home kontakt impressum links  
pmv logo  
bild:
 
versichertenstichprobe
versichertendatenbank
methodik
datenschutz
   
   
   
   

Gute Praxis Sekundärdatenanalyse (GPS)


Im Umgang mit Sekundärdaten sollen verbindliche Konzepte
(»good practice«) zu einzelnen Handlungsfeldern erarbeitet werden, z. B. Zugang zu den Daten, gesetzliche Grundlagen und datenschutz-
rechtliche Bestimmungen, Stichprobenerhebung bzw. Selektion von Subpopulationen, Organisation und Beziehung der Kooperations-
partner bei der Datenerhebung, Pseudonymisierung von personen- und institutionsbezogener Daten sowie methodische Aspekte bei der Aufbereitung und Analyse der »Sekundärdaten«.

Peter Ihle


versorgungsepidemiologie
qualitätssicherung
sekundärdatenanalyse