home kontakt impressum links  
pmv logo  
bild:

 


Sekundärdatenanalyse


Die Daten der Gesetzlichen Krankenversicherung stellen eine unentbehrliche Informationsquelle für gesundheitswissenschaftliche Untersuchungen dar. Sie erlauben eine Beschreibung und Bewertung des Status Quo der Versorgung sowie ein Monitoring der Versor-
gungsqualität.

Die PMV forschungsgruppe hat seit Beginn der 80er Jahre
metho-
dische Grundlagen
für die Stichprobenziehung, Erhebung und Nutzung dieser Daten entwickelt und spezifische Kenntnisse zum Datenschutz und zur Datensicherheit erworben.

Aufbauend auf diesen langjährigen Erfahrungen in der Sekundärdatenanalyse wurde ein Verfahren zum Aufbau einer personenbezogenen bundesweiten Stichprobe entwickelt sowie eine regionale Versichertenstichprobe konzipiert und kontinuierlich erhoben.

Die Forschungsgruppe engagiert sich darüber hinaus in der Entwicklung methodischer Standards in der Sekundärdatenanalyse und kooperiert hierzu mit Wissenschaftlern aus anderen Einrich-
tungen.

versorgungsepidemiologie
qualitätssicherung
sekundärdatenanalyse